Start in den Bundestagswahlkampf

„Der Wahlkampf mit den PIRATEN zur Bundestagswahl ist eröffnet“, so Christoph Jahn (PIRATEN-Kreisvorsitzender) beim letzten Monatstreffen mit gemeinsamer Vorstandssitzung im Kulturzentrum BÜZ in Minden.

Unter dem Motto „PIRATEN. Freu dich aufs Neuland“ starten die PIRATEN im heimischen Kreis neu durch.

„Das Wort “Neuland” ist Träger für unsere Ideen, für unsere Vision eines neuen Deutschlands, eines neuen Europas und einer neuen Welt. Wir sind das Neuland. Wir stehen zu unserer Vision, unserer Vorstellung von Neuland. Wir bleiben nicht stehen und sind offen für neue Ideen und neue Entwicklungen für die Zukunft.“

Die PIRATEN werden sich im Bundestagswahlkampf als innovative und zukunftsgerichtete Partei präsentieren, die besonders im Netz auf die vielfältigen Lösungen hinweist und für die deutsche Politik für Aufmerksamkeit sorgen wird. Brexit, Trump und nationalistische Tendenzen in Europa – die Beispiele sind vielfältig: Die sogenannten „etablierten Parteien haben in der Vergangenheit versagt. Wir Piraten sind jung, kritisieren die veralteten Herangehensweisen in der aktuellen Politik, stellen Fragen und bieten den Wählerinnen und Wählern frische, weitreichende und nachhaltige Ideen an.“

Wo können Digitalisierung, Automatisierung und neue Technologien durch politische Veränderungen dafür sorgen, dass die Schere zwischen Arm und Reich verkleinert werden kann? Wie kann Armut mit den neuen Möglichkeiten bekämpft werden?
Gute digitale Bildung fehlt, die schulischen Möglichkeiten sind spärlich, die Ausstattung der Schulen ist schlecht, ein Pflichtfach Informatik oder Medienkompetenz fehlt völlig. Hinzu kommt das fehlende Knowhow der Lehrer. Dies macht aus unserer Sicht nötig, das Kooperationsverbot aufzuheben und das Thema Bildung auf Bundesebene anzusiedeln.

Desweiteren wollen wir die Wählerinnen und Wähler für mehr Mut zu Europa begeistern und die Vorteile eines politisch vereinten und demokratischeren Europas aufzeigen.“

„Die Landesliste in NRW wurde zur Wahl zugelassen und in Minden-Lübbecke stehen die PIRATEN als Angebot für alle Wähler auf dem Wahlzettel,“ erklärte Kreispressesprecher Frank Tomaschewski.

„Leider hat es für die Zulassung unseres Direktwahlkandidaten Matthias Detert nicht gereicht. Die notwendigen Unterstützungsunterschriften kamen in der Kürze der Zeit von nur wenigen Wochen nach der Landtagswahl in NRW leider nicht zusammen. Dies ist bedauerlich, hält die PIRATEN aber nicht davon ab, weiter für mehr Ausstattung im Bereich Bildung, für mehr soziale Kompetenz und gegen Kinder- und Altersarmut zu kämpfen.“

Unter der Leitung von Valeria Casselmann (Minden) und Fabian Gerritzen (Hille) trifft sich das Wahlkampforganisationsteam regelmäßig, um aktuelle Themen aufzugreifen und umzusetzen. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen

  • https://smartgerecht.nrw/
  • https://smartgerecht.nrw/
  • https://smartgerecht.nrw/
  • https://smartgerecht.nrw/
  • https://smartgerecht.nrw/
  • https://smartgerecht.nrw/

Anstehende Veranstaltungen

  1. Stammtisch (Dezember 2017)

    5. Dezember @ 20:00 - 22:00